Veranstaltungen 2. Halbjahr 2019

Wo                 Pfarreizentrum Heilig Geist  
Adresse        Langfurrenstrasse 10, 8623 Wetzikon
Wann             jeweils montags 14.15 Uhr  -  Keine Anmeldung nötig !
Weg               Bus 857 ab Bahnhof bis Haltestelle Friedhof / PP Tiefgarage

 

Kosten           Freiwilliger Beitrag von CHF 10.- zur Deckung unserer Kosten (Saalmiete, Technik, Honorar ReferentInnen).
Letzter Update: Juli 2019


Download
Veranstaltungen 2. HJ 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 451.0 KB
Download
sfzo Programm 2. HJ 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB


Zürich im Wandel der Zeit
Mo 16. September 2019

 

Ein Streifzug in Bildern durch Zürichs Geschichte vom frü-hen Christentum bis heute. Bekannte Ereignisse wie die Zunftrevolution, Reformation und Industrialisierung haben in Zürich und Umgebung tiefgreifenden Wandel gebracht. Im Referat geht es um den Wandel und die Folgen des Wandels für verschiedene Bevölkerungsgruppen insbesondere Frauen, Juden, katholische Bevölkerung, Landbevölkerung, Arbeiterschaft.


Referentin Monika Kienast, Studium in Ethnologie, Kunstwissenschaft, Volksliteratur

 



Gentechnik: eine kritische Stimme 
Mo 14. Oktober 2019

Die Referentin warnt seit langem vor den Anwendungen der Gentechnik insbesondere in der Agrotechnik. Vielleicht teilen Sie ihre Bedenken schon im Voraus und werden sich darin bestärkt sehen. Oder Sie erfahren Neues über die Gefahren – aber, besonders spannend: auch über gefahrlose Alternativen. 


Referentin Florianne Koechlin, Biologin, Autorin (z.B. Schwatzhafte Tomate, wehrhafter Tabak)



Nahost - Welt ohne Frieden? 
Mo 11. November 2019

 

In Syrien steht Bashar al-Assad vor dem Sieg – doch ein Friede ist weit und breit nicht in Sicht. Im Euphrat-Tal ist das Kalifat des IS am Ende – doch die jihadistischen Bewegungen sind alles andere als besiegt. In Afghanistan verhandeln die USA mit den Taliban – doch ein Ende des 40jährigen Krieges ist nicht abzusehen. 

 

Alle diese Ereignisse stehen in direktem Zusammenhang mit Ereignissen, welche allesamt im schicksalshaften Jahr 1979 stattfanden: Vor genau 40 Jahren stürzten die Ajatollahs im Iran den Schah, besetzten islamistische Aufständische, die Grosse Moschee in Mekka, und marschierten die Russen in Afghanistan ein. Welche weitreichenden Folgen diese Ereignisse

auf die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen hatten (und haben) und was sie mit dem arabischen Frühling zu tun haben, davon erzählt Pascal Weber.

 

Referent Pascal Weber, SRF-Nahostkorrespondent