Veranstaltungen 2. Halbjahr 2018

Wo                 Pfarreizentrum Heilig Geist  
Adresse        Langfurrenstrasse 10, 8623 Wetzikon
Wann             jeweils montags 14.15 Uhr  -  Keine Anmeldung nötig !
Weg               Bus 857 ab Bahnhof bis Haltestelle Friedhof / PP Tiefgarage

 

Kosten           Freiwilliger Beitrag von CHF 10.- zur Deckung unserer durchschnittlichen Kosten (Saalmiete, Technik, Honorar ReferentInnen).
Letzter Update: Juli 2018


Download
Veranstaltungen 2. HJ 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 493.3 KB
Download
sfzo Programm 2. HJ 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.7 MB


Margrit Läubli: Mein Leben - ein Cabaret?
Mo 17. September 2018

Wer kennt sie nicht, die Frau mit dem kecken Blick und der hellen beweglichen Stimme, die Grande Dame des Schweizer Cabarets? Mehr als ein halbes Jahrhundert hat Margrit Läubli mit César Keiser die Bühne und das Leben geteilt und hat mit ihm ein grosses Kapitel Schweizer Cabaretgeschichte ge-schrieben. Margrit Läubli, die dieses Jahr ihren 90. Geburtstag feierte, wird für uns aus ihrem Leben erzählen, von den An-fängen als Ballett-Tänzerin am Stadttheater Zürich, von ihrer Zeit im Cabaret Cornichon und später im Cabaret Federal zusammen mit César Keiser und uns einen bunten Strauss von Texten aus dem langen gemeinsamen Schaffen präsen-tieren – heiter, witzig und mit dem ihr eigenen Charme.


Kabaretistin Margrit Läubli

 



Wald - mehr als nur bäumige Vielfalt 
Mo 22. Oktober 2018

"Wenn man einen Mammutbaum gesehen hat, hat man sie alle gesehen." Was ein nachmaliger US-Präsident zur schein-baren Bedeutungslosigkeit kalifornischer Wälder gesagt hat,  verkennt die in unseren Wäldern beherbergte biologische Viel-falt. Aber so vielfältig Wälder sind, so unterschiedlich sind auch unsere Bilder, die wir von Wäldern haben, ebenso wie unsere Ansprüche an sie. Ein facettenreicher Überblick the-matisiert unterschiedliche, auch kontroverse Aspekte des Le-bensraums Wald. Wie wichtig artenreiche Wälder sind, zeigt ein Ausblick auf mögliche Veränderungen in wärmer werden-den Zeiten.


Referent Dr. Felix Guggerli, Biologe, Leiter Forschungsgruppe Ökologische Genetik (Eidg. Forschungsanstalt WSL, Birmensdorf)



Rückschau auf vier Jahrzehnte Berichterstattung
Mo 19. Noverber 2018

Werner van Gents charmantes Markenzeichen, der Akzent, verrät: Geboren und aufgewachsen ist er in Holland. Die Fa-milie zieht später in die Schweiz, wo er bis zum Abschluss des Studiums bleibt. Danach zieht er weiter in südöstlicher Rich-tung nach Griechenland. 

Was Werner van Gent auf seinen Reisen als Berichterstatter erlebte, davon wird er uns in seinem Vortrag berichten. Wir kennen seine kompetenten und sachlichen Berichte aus ver-schiedensten Ländern des Orients über Radio und Fernsehen. Diesmal ist uns ein Blick «hinter die Kulissen» erlaubt.


Referent Werner van Gent, Südosteuropa-Korrespondent